Blutbild | Davos Sports & Health

Blutbild

Article - Blutbild

Bedürfnis
Beschrieb

Blutbild
Das kleine Blutbild gibt einen Überblick über die Zellen im Blut. Dabei werden die Bestandteile des Blutes untersucht und das Verhältnis der Blutzellen verglichen. Das kleine Blutbild gibt Hinweise auf verschiedenste Erkrankungen, darunter Blutarmut, Infekte und Entzündungen.

Begründung

Ferritin
Das Ferritin ist das Speichereiweiss für Eisen. Der Ferritingehalt im Blut kann einen Eisenmangel erkennen. Eisen ist notwendig für die Produktion der roten Blutkörperchen.

Quick (PT) + INR
Der Quick-Wert und der daraus berechnete INR geben Hinweise auf die Blutgerinnung, die Blutungsneigung und den Vitamin-K-Haushalt.

Elektrolyten (Kalium, Natrium)
Die Elektrolyten Kalium und Natrium geben Hinweise auf den Wasser-, Säure/Basen- und Elektrolythaushalt des Körpers.

Kreatinin, CKD-EPI
Kreatinin und der daraus ausgerechnete CKD-EPI geben Hinweise auf die Nierenfunktion des Körpers. Der CKD-EPI Wert kann zudem bei einem Übertraining erhöht sein.

Blutfette (gesamt Cholesterin, HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, Triglyceride)
Der Gehalt und das Verhältnis der einzelnen Blutfette geben Hinweise auf das individuelle Herz-Kreislauf-Risiko und mögliche Fettstoffwechselstörungen.

Enzyme (Alkalische Phosphatase (AP), ALAT/GPT)
Die Enzyme AP und ALAT sind Stoffwechselenzyme. Sie geben Hinweise auf die Leber- und Gallenfunktion. Zusätzlich kann die AP bei einer Mangelernährung oder bei einem Vitamin-C-Mangel verringert sein.

Glukose
Der Glukoseanteil im Blut entspricht dem Blutzuckerwert. Die Bestimmung des Blutzuckerwertes hilft, eine Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) zu erkennen.

C-reaktives Protein
Das C-reaktive Protein ist ein Protein, welches unspezifisch bei akuten Infektionen, Entzündungsprozessen und Gewebsschäden ansteigt.

Teaser Bild